MIT

 

Als Bindeglied zwischen Wirtschaft und Politik sind wir als MIT besonders gefordert, die Sorgen und Nöte der Unternehmen den Entscheidungsträgern in der Politik zu vermitteln.

Ein fauler Atom-Kompromiss, welcher der Ampel in Berlin, nicht aber unserem Land hilft,  ein Gaspreisdeckel, welcher zu spät kommt und den Mittelstand gefährdet, eine zweistellige Inflation.
Die Bundespolitik ist ein Totalausfall und eine Bankrotterklärung auf Raten.

Für Bochum stellen wir mit einem starken, wirtschaftspolitischen Sprecher in der Fraktion die Entscheidungen der rot-grünen Ratsmehrheit, welche oft zu Lasten des Bochumer Mittelstands gehen,
permanent in Frage, zeigen alternative Lösungen auf und bringen in den Ausschüssen entsprechende Anträge ein. Leider siegt nicht immer die Stimme der Vernunft.

Der Mittelstand liegt in Bochum leider nicht im Fokus der politischen Mehrheit.

Jeder bekommt, was er wählt. Wir kämpfen. #nichtquatschenmachen

Wir verstehen uns seit unserer Gründung als starke Stimme des Mittelstands und der Wirtschaft und führen die Grundgedanken und Prinzipien der sozialen Marktwirtschaft  Ludwig Erhards konsequent fort
und setzen uns für mehr wirtschaftliche Vernunft in der Politik ein.

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) – vormals Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU – ist mit rund 25.000 Mitgliedern der größte parteipolitische Wirtschaftsverband in Deutschland.

 

Andreas Köthe

Andreas Köthe

Vorsitzender


Vorstand:

Kreisvorsitzender: Andreas Köthe
stv. Vorsitzende: Berthold Bullmann, Julian Meischein, Maurice Schirmer
Schatzmeister: Dr. Stefan Jox
stv. Schatzmeister: Daniel Obitz
Schriftührer: Julien Markhoff
stv. Schriftführerin: Sabine Radandt-Beckmann
Pressesprecher: Tim Woljeme
Beisitzer: Yanick Arand, Karsten Herlitz, Eberhard Herrmann, Stefan Klapperich, Leila Memet-Serbest, Roland Mitschke, Rainer Schulte, Sophie-Charlotte Sommer


Nach oben